150. Geburtstag von Big Ben: Briten feiern die Glocke ein Jahr lang

Die berühmteste Glocke Großbritanniens feiert heute ihren 150. Geburtstag gefeiert: Big Ben im Uhrenturm des Westminster-Parlaments wurde am 10. April 1858 gegossen.

Die BBC berichtet, der Geburtstag sei nun ein ganzes Jahr Anlass für verschiedene Projekte zur Würdigung und weiteren Erkundung der Geschichte von Big Ben.
Die Herkunft des Spitznamens für die 13,5 Tonnen schwere Glocke ist bis heute offen. Eine Legende besagt, dass sie nach Sir Benjamin Hall benannt wurde, der damals für die Auftragsvergabe zum Gießen verantwortlich war. Anhänger einer anderen Theorie glauben, dass mit Big Ben der damals populäre Schwergewichtsboxer Benjamin Caunt gemeint war.