Kometenstaub der „Stardust“-Sonde überrascht NASA-Wissenschaftler

Der von der NASA-Sonde «Stardust» eingesammelte Kometenstaub wird nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde die bisherigen Vorstellungen über die Zusammensetzung von Kometen ändern.

Danach sind Bestandteile des Kometen Wild 2 in der Hitze der jungen Sonne oder eines anderen Sternes geformt worden und danach erst an den kalten Rand unseres Sonnensystems gewandert. Der eingesammelte Kometenstaub enthält nach Angaben der NASA die Grundbausteine unseres Sonnensystems von vor 4,5 Milliarden Jahren.