Strecke für Transrapid in China wird gebaut

Die Volksrepublik China baut eine neue Strecke für die Magnetschwebebahn Transrapid. Die Pläne wurden grunsätzlich genehmigt.

Wenn alles planmäßig verläuft, soll die Trasse zwischen den ostchinesischen Metropolen Schanghai und Hangzhou noch in diesem Jahr in Angriff genommen weden. Die Magnetschwebebahn soll mit über 400 Stundenkilometern auf die 175 Kilometer Lange strecke zwischen den beiden Städten gehen. Die Reisezeit wird nur eine halbe Stunde betragen. Transrapid ist ein deutsches Konsortium das die erste kommerzielle Hochgeschwindigkeitsstrecke für die Magnetschnellbahn zwischen dem Flughafen von Schanghai und der Innenstadt der chinesischen Metropole gebaut hat. Die geschätzten Kosten für die Neubaustrecke über 175 Kilometer belaufen sich auf 3,6 Milliarden Euro.