Bei Zwischenfall an Gazastreifen-Grenze zwei Ägypter getötet

Beim schwersten Grenzzwischenfall seit Abzug der israelischen Truppen aus dem Gazastreifen sind am Abend bei Rafah zwei ägyptische Grenzsoldaten getötet worden.

Zehn weitere Soldaten wurden verletzt. Mitglieder der militanten Al-Aksa- Brigaden hatten mit Bulldozern ein großes Loch in die Mauer an der Grenze nach Ägypten gerissen. Durch das Loch feuerte dann ein Palästinenser auf die ägyptischen Grenzsoldaten.