Neujahr im Irak beginnt mit neuen Bomben

Das neue Jahr im Irak begann mit einer weiteren Bombenserie, bei der sechs Menschen getötet und zahlreiche verletzt wurden.

Rallye Finnland: Thierry Neuville auf Rang drei

Rallye Finnland: Thierry Neuville auf Rang drei

Gleichzeitig beugte sich die sudanesische Regierung dem Druck von Entführern und schloss ihre Botschaft in Bagdad. Daraufhin seien fünf vor einer Woche entführte Sudanesen frei gelassen worden, berichtete der arabische Nachrichtensender Al-Dschasira. Die Entführer hatten von der sudanesische Regierung verlangt, ihre diplomatische Vertretung zu schließen. Anderenfalls würden die fünf Männer getötet.

nyfcc - Bild: afp