Streit um Mohammed-Karikaturen: Türkischer Ministerpräsident ruft zu Besonnenheit auf

Der türkische Ministerpräsident Erdogan hat die Moslems im Streit um die Mohammed-Karikaturen vor der Falle der Gewalt gewarnt.

Die Karikaturen seien eine offene Provokation und sollten dazu dienen, der Welt Bilder der Gewalt aus der moslemischen Welt vorzuführen, sagte Erdogan vor türkischen Abgeordneten in Ankara. Die moslemische Welt müsse die Vernunft, den Menschenverstand und die Reife beweisen, mit solchen Provokationen fertigzuwerden, so Erdogan.