Merkel berät mit Bush transatlantischen Dialog und Nahost-Konflikt

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist zu einem Kurzbesuch nach Washington abgereist, wo sie US-Präsident Bush treffen wird.

Neben Wirtschaftsthemen will die Kanzlerin den Nahost-Konflikt, die Lage im Irak und in Afghanistan sowie das umstrittene iranische Atomprogramm ansprechen. Es ist Merkels erste Auslandsreise, seit Deutschland zum Jahreswechsel die EU-Ratspräsidentschaft und den Vorsitz in der G-8-Gruppe der führenden Industrienationen übernommen hat.