Hubschrauber fliegen wieder ins pakistanische Katastrophengebiet

Nach dreitägiger Unterbrechung wegen schlechten Wetters ist im pakistanischen Katastrophengebiet die Erdbebenhilfe aus der Luft wieder angelaufen.

Das Wetter sei aufgeklart, so dass alle Hubschrauber wieder fliegen könnten, sagte ein Armeesprecher. Regen- und Schneefälle hatten die Hilfe aus der Luft, aber auch auf dem Landweg in weiten Teilen der bergigen Region zum Stillstand gebracht. Nach Medienberichten erfroren seit Beginn des schlechten Wetters am vergangenen Wochenende in dem vom Beben schwer betroffenen pakistanischen Teil Kaschmirs mindestens zwölf Menschen.