EU hat ihre Hilfen an die Palästinenser erhöht

Die Europäische Union hat ihre Hilfen an die Palästinenser erhöht, obwohl sie die Hamas-Regierung in den palästinensischen Autonomiegebieten boykottiert.

Nach Angaben eines EU-Diplomaten wurden in diesem Jahr rund 650 Millionen Euro gezahlt. Das seien 27 Prozent mehr als im Vorjahr. Ein Großteil davon sei direkt an bedürftige Familien und an Förderprojekte gegangen.
Die EU ist der größte Geldgeber für die Palästinenser. Wie andere westliche Geber hatte sie nach dem Wahlsieg der radikalen Hamas ihre Unterstützung für die Autonomiebehörde eingefroren.