Bad Reichenhall: 12. Opfer ist Junge

Nach dem Einsturz der Eissporthalle im süddeutschen Bad Reichenhall ist die Zahl der Opfer auf zwölf gestiegen.

Wie die Polizei mitteilte, wurde am frühen Morgen die Leiche eines Jungen geborgen. Sein Name stand auf der Vermisstenliste. Zwei Jugendliche und eine 40-jährige Frau werden noch unter den Trümmern vermisst.
Die gezielte Suche nach den Verschütteten war am Morgen wieder aufgenommen worden. In der Nacht hatte eine Spezialfirma mit schwerem Bergungsgerät Teile des einsturzgefährdeten Hallendaches abgetragen. Damit ist die Eisfläche für die Rettungsmannschaften und Suchhunde wieder zugänglich.