Iran kündigt neue Forschungsarbeiten zu Atombrennstoff an

Der Iran will nach einer über zweijährigen Pause seine Forschungsprojekte zur Produktion von atomaren Brennstoffen wieder aufnehmen.

Das Moratorium habe die Wissenschaftler erheblich in Rückstand gebracht, sagte der Vize-Chef der iranischen Atomenergiebehörde, Saidi, im Staatsfernsehen. In Wien teilte die Internationale Atomenergie-Organisation mit, sie sei von Teheran über den Schritt unterrichtet worden. Demnach sollen die Forschungsarbeiten am 9. Januar fortgesetzt werden.
Aus dem US- Außenministerium hieß es, die internationale Gemeinschaft müsse mit härteren Maßnahmen gegen Iran vorgehen, falls dort weitere Schritte zur Unan-Anreicherung unternommen würden.