Bauern-Proteste in Niederlanden treffen Supermärkte und Häfen

In den Niederlanden haben die Landwirte ihre Protestaktionen gegen geplante Umweltauflagen jetzt auch auf Supermärkte und Häfen ausgedehnt. Hunderte Bauern blockierten am Montag die Zufahrten zu mehr als 20 Verteilerzentren von Supermarktketten.

Bild: Rob Engelaar/ANP/AFP

Bild: Rob Engelaar/ANP/AFP

Auch Urlauber spürten erstmals die Folgen des Protests, da Fischer aus Solidarität mit den Bauern kleinere Häfen blockierten. Dadurch konnten mehrere Stunden keine Fähren zu den Inseln fahren.

Hintergrund des Konflikts sind die hohen Emissionen von schädlichen Stickstoff-Verbindungen. Die Regierung in Den Haag fordert, dass sie bis 2030 um rund 50 Prozent reduziert werden müssen, bei Naturgebieten sind es sogar mehr als 70 Prozent.

Das dürfte das Aus für etwa 30 Prozent der Vieh-Betriebe in den Niederlanden bedeuten.

dpa/mh