Nach Schoolshooting: Polizeichef von Uvalde tritt als Stadtrat zurück

Mehr als einen Monat nach dem Massaker an einer texanischen Grundschule mit 21 Todesopfern ist der Polizeichef des Schulbezirks als Stadtrat zurückgetreten.

Nach einem Bericht des Senders ABC ist das Rücktrittsschreiben bei der Stadt Uvalde eingegangen. Zuvor war der Mann bereits in seiner Funktion als Polizeichef des Schulbezirks beurlaubt worden.

Ein 18 Jahre alter Schütze hatte Ende Mai an einer Grundschule in der Kleinstadt 19 Kinder und zwei Lehrerinnen erschossen. Erst rund 75 Minuten nachdem der Schütze das Feuer eröffnet hatte, drangen Einsatzkräfte in den Raum vor und töteten den Täter. Die Polizei wurde wegen des zögerlichen Einschreitens heftig kritisiert.

dpa/sh