Unwetter in Sydney: Tausende Menschen evakuiert

Nach starken Regenfällen sind Gebiete rund um die ostaustralische Stadt Sydney erneut überschwemmt worden. Tiefer gelegene Bereiche im Südwesten der Metropole standen gut 1,50 Meter unter Wasser.

Überschwemmungen in Sydney (Bild: Muhammad Farooq/AFP)

Überschwemmungen in Sydney (Bild: Muhammad Farooq/AFP)

Tausende Menschen müssen wegen einer Hochwasserwarnung ihre Häuser verlassen. Das Katastrophenschutzministerium warnte nach heftigen Regenfällen vor Sturzfluten, Überschwemmungen und Küstenerosionen. Die Lage sei lebensbedrohlich, sagte die zuständige Ministerin Cooke.

Nach Medienberichten fiel im Raum Sydney bereits jetzt vier Mal so viel Regen wie sonst im gesamten Monat Juli.

Der Wetterdienst warnte, die Wasserstände in der Region könnten mindestens so hoch steigen wie im März, als weite Teile derselben Gegend überflutet waren. Der erste Damm sei bereits übergelaufen. Der Notfalldienst des Bundesstaates New South Wales warnte, es solle noch mindestens bis Montag weiterregnen.

dpa/sh/belga/jp