Einigung im US-Senat für besseren Schutz vor Schusswaffengewalt

Knapp drei Wochen nach dem Massaker an einer Grundschule in Texas hat sich eine überparteiliche Gruppe im US-Senat auf Vorschläge für einen besseren Schutz vor Waffengewalt geeinigt.

Waffe (Bild: Blastam/PantherMedia)

Bild: Blastam/PantherMedia

Dazu gehört unter anderem eine intensivere Überprüfung von potenziellen Waffenkäufern, die jünger als 21 Jahren sind.

Das von US-Präsident Joe Biden und anderen Demokraten geforderte Verbot von Sturmgewehren ist nicht vorgesehen. Biden teilte mit, die Vorschläge enthielten nicht alle Maßnahmen, die er für nötig halte, gingen aber in die richtige Richtung.

dpa/sh