Heard gegen Depp: Jury entscheidet im Prozess größtenteils für Depp

Im Verleumdungsprozess zwischen Hollywood-Star Johnny Depp und seiner Ex-Ehefrau Amber Heard hat sich die Jury größtenteils auf die Seite von Depp gestellt - aber auch Heard in einigen Punkten recht gegeben.

Unterm Strich ist sie die Verliererin im Prozess gegen Johnny Depp: US-Schauspielerin Amber Heard (Bild: Evelyn Hockstein/Pool/AFP)

Unterm Strich ist sie die Verliererin im Prozess gegen Johnny Depp: US-Schauspielerin Amber Heard (Bild: Evelyn Hockstein/Pool/AFP)

Die Jury sprach Depp Schadenersatz in Höhe von zehn plus fünf Millionen Dollar zu, letztere Summe reduzierte die Richterin aufgrund entsprechender Regulierungen im Bundesstaat Virginia auf 350.000 Dollar.

Heard sprach die Jury Schadenersatz in Höhe von zwei Millionen Dollar zu. Nach dem Urteil muss Heard also 8,35 Millionen Dollar an Depp zahlen.

dpa/sh