Abholzung des Amazonas in Brasilien auf Rekordniveau

Die Zerstörung des Amazonas-Regenwaldes in Brasilien hat im April ein neues Rekord-Niveau erreicht.

Abholzung im Amazonas-Regenwald in Brasilien (Bild: Marcelo Sayao/EPA)

Abholzung im Amazonas-Regenwald in Brasilien (Archivbild: Marcelo Sayao/EPA)

Satellitenbilder der brasilianischen Raumfahrtbehörde zeigen, dass erstmals innerhalb eines Monats mehr als 1.000 Quadratkilometer des Waldes abgeholzt wurden.

Der Regenwald im Amazonasgebiet ist für das weltweite Klima von zentraler Bedeutung. Unter Präsident Bolsonaro hat die Vernichtung des Regenwaldes dramatisch zugenommen. Umweltschützer werfen ihm vor, illegale Rodungen zu begünstigen.

orf/mh