Russland stoppt nach Ablauf von Ultimatum Gaslieferungen an Ukraine

Nach dem Verstreichen eines Ultimatums am Neujahrsmorgen hat Russland seine Gaslieferungen an die Ukraine wie angedroht gestoppt.

Der Unfall ereignete sich in der Nähe der Stadt Aqaba

Der Unfall ereignete sich in der Nähe der Stadt Aqaba

Das russische Monopolist Gasprom drosselte den Druck in den Pipelines für die Ukraine, wie das Unternehmen mitteilte. Der Konzern sicherte anderen europäischen Staaten eine sichere Versorgung zu. Deutschland und mehrere europäische Länder appellierten in einem Brief an Kiew, die Gaslieferungen nach Westen nicht zu behindern. Die ukrainische Regierung richtete einen Krisenstab ein. Die Ukraine weigert sich, ab dem 1. Januar für russisches Gas statt Niedrigpreisen die mehr als vier Mal höheren Weltmarktpreise zu zahlen.


wrc/km - Bild: M-Sport