Netflix verliert Kunden und Börsenwert

Der Streaming-Dienst Netflix hat erstmals seit zehn Jahren mehr Abonnenten verloren als hinzugewonnen.

Netflix (Bild: Jasper Jacobs/BELGA)

Bild: Jasper Jacobs/Belga

Netflix zählt aktuell 221 Millionen Abonnenten, das sind 200.000 weniger als vor drei Monaten.

Ein Grund dafür ist der Ukraine-Krieg, der dazu führte, dass sich der Streamingdienst aus Russland zurückzog. Daneben ist aber auch die Konkurrenz durch die Streamingdienste von Apple und Disney gewachsen.

Nach Bekanntgabe der Quartalsbilanz verlor die Netflix-Aktie an der Börse 25 Prozent an Wert.

vrt/jp