Unicef: Ukraine-Krieg ist „Alptraum für Kinder“

In den knapp sieben Wochen seit dem russischen Einmarsch sind in der Ukraine nach Angaben von Unicef mindestens 142 Kinder getötet worden.

Die fünfjährige Maya ist mit ihrer Mutter aus Charkiw geflohen (Bild: Yuriy Dyachyshyn/AFP)

Die fünfjährige Maya ist mit ihrer Mutter aus Charkiw geflohen (Bild: Yuriy Dyachyshyn/AFP)

In Wirklichkeit dürften die Zahlen allerdings deutlich höher sein, teilte das UN-Kinderhilfswerk mit. Die Justiz in der Ukraine selbst spricht von mindestens 186 getöteten und 344 verletzten Kindern und Jugendlichen.

Unicef verwies zudem auf die vielen Minderjährigen, die entweder mit ihren Familien geflüchtet seien oder weiter im Kriegsgebiet ausharrten.

dpa/sh