Mindestens 20 Tote bei Unwettern in Brasilien

Nach den Erdrutschen und Überschwemmungen in Folge von heftigem Regen in Brasilien ist die Zahl der Toten auf mindestens 20 gestiegen. Vier Menschen werden vermisst.

Im Küstenort Angra dos Reis kamen nach Medienberichten elf Menschen ums Leben. In Paraty westlich von Rio de Janeiro starben sieben Mitglieder einer Familie, als mehrere Häuser am Strand weggerissen wurden.

In der Region hatte es zuletzt immer wieder heftig geregnet. In einigen Ortschaften wurden Rekord-Niederschläge verzeichnet.

dpa/jp