Portugals Präsident besucht von Vulkanangst geplagte Azoren-Insel

Portugals Präsident Marcelo Rebelo de Sousa hat die Azoren-Insel São Jorge besucht, wo seit Tagen ein Vulkanausbruch befürchtet wird.

Portugals Präsident Marcelo Rebelo de Sousa bei seiner Ankunft auf São Jorge im Gespräch mit Einwohnern (Bild: Patricia De Melo Moreira/AFP)

Portugals Präsident Marcelo Rebelo de Sousa bei seiner Ankunft auf São Jorge im Gespräch mit Einwohnern (Bild: Patricia De Melo Moreira/AFP)

Er habe überhaupt keine Angst, auf die Insel zu kommen, sagte Rebelo bei seiner Ankunft auf der Insel, die fast 1.500 Kilometer vom portugiesischen Festland entfernt ist. Es gehe ihm darum, den Menschen „Zuversicht zu vermitteln“.

Seit dem 19. März wurden rund 13.000 kleine Erdstöße registriert, doppelt so viele wie im gesamten vergangenen Jahr. Solche Schwarmbeben können ein Hinweis auf einen bevorstehenden Vulkanausbruch sein.

dpa/est