Lockdown: Teilweise Öffnung in den Niederlanden – Café- und Restaurantbesitzer sind sauer

Die Niederlande beenden nach fast vier Wochen den strengen Corona-Lockdown. Seit Samstag dürfen sogenannte nicht-essentielle Geschäfte, Friseure, Kosmetikstudios und Hochschulen wieder öffnen.

Frisösalons dürfen in den Niederlanden wieder öffnen (Bild: Marcel Van Hoorn/AFP)

Frisösalons dürfen in den Niederlanden wieder öffnen (Bild: Marcel Van Hoorn/AFP)

Cafés und Restaurants sowie Museen, Theater und Kinos müssen aber weiterhin geschlossen bleiben. Angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen könne man nicht gleichzeitig alle Bereiche öffnen, erklärte Premierminister Rutte.

Unter anderem in Südlimburg haben am Samstag trotzdem viele Cafés und Gastronomiebetriebe aus Protest geöffnet. Die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden kündigten an, vorerst nicht dagegen vorzugehen.

In den vier größten Städten des Landes – Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und Utrecht – wollen die Bürgermeister dies hingegen nicht tolerieren.

dpa/vrt/mh