Polens Grenzschutz: 100 Migranten versuchen Grenzdurchbruch

An der Grenze zwischen Polen und Belarus hat eine Gruppe von rund 100 Migranten vergeblich versucht, von Belarus aus die Befestigung zu überwinden. Das erklärte der polnische Grenzschutz.

Polnische Sicherheitskräfte am Grenzübergang Bruzgi-Kuznica am Freitag (Bild: Maxim Guchek/Belta/AFP)

Polnische Sicherheitskräfte am Grenzübergang Bruzgi-Kuznica (Bild: Maxim Guchek/Belta/AFP)

Demnach ereignete sich der Vorfall am Samstag kurz vor Mitternacht. Belarussische Sicherheitskräfte hätten die Gruppe mit einem Lastwagen an die Grenze gefahren und einen Holzsteg auf den Stacheldrahtverhau geworfen. Polens Uniformierte seien mit Steinen und Ästen beworfen und mit Laserstrahlen geblendet worden.

Insgesamt registriere der Grenzschutz 208 Versuche einer illegalen Grenzüberquerung. Da Polen keine Journalisten in das Gebiet lässt, lassen sich die Angaben nicht überprüfen.

dpa/cd