Alec Baldwin schießt mit Requisitenwaffe am Filmset Kamerafrau tot

Der US-Schauspieler Alec Baldwin hat bei Dreharbeiten versehentlich eine Kamerafrau erschossen.

US-Schauspieler Alec Baldwin (Bild: Angela Weiss/AFP)

US-Schauspieler Alec Baldwin (Bild: Angela Weiss/AFP)

Nach Angaben der Polizei feuerte er in einer Szene eine Requisitenwaffe ab, die aus noch unbekannten Gründen scharf geladen war.

Halyna Hutchins (42) wurde ins Krankenhaus geflogen, erlag dort jedoch ihren Verletzungen. Regisseur Joel Souza (48) wurde bei dem Vorfall verletzt und liegt auf der Intensivstation.

Das Unglück ereignete sich beim Dreh eines Westerns in Sante Fe im Bundesstaat New Mexiko. Nach dem Vorfall ist der Dreh ausgesetzt worden. Die gesamte Besetzung sei von der Tragödie zutiefst erschüttert, teilte die Produktionsfirma mit. Die Arbeiten an dem Western „Rust“ würden nun auf unbestimmte Zeit unterbrochen. Man kooperiere voll und ganz mit der Polizei von Santa Fe.

vrt/belga/dpa/jp