Erneut erschüttert starkes Beben Kreta und türkische Küstenorte

Erneut hat ein Seebeben die Menschen auf der griechischen Insel Kreta aufgeschreckt. Das Beben der Stärke 6,1 ereignete sich am Dienstagmorgen gegen 8:30 Uhr Ortszeit.

Das Beben war auch an der Südwestküste der Türkei zu spüren. Über Schäden war zunächst nichts bekannt.

Laut Experten hat sich das Beben in 58,5 Kilometern Tiefe ereignet, so dass auch keine Tsunami-Gefahr bestehe. Allerdings bestätige das Beben die derzeit erhöhte seismische Aktivität in dieser Region.

dpa/sh