Erdbeben erschüttern Vulkangebiet auf La Palma – neue Ausgangssperren

Das Gebiet um den vor gut drei Wochen auf La Palma ausgebrochenen Vulkan ist erneut von mehreren relativ starken Erdbeben erschüttert worden.

Vulkan auf La Palma (Bild: AFP Photo/Handout/Spanish Geological and Mining Institute (IGME-CSIC))

Einer der Lavaströme auf La Palma am 11. Oktober (Bild: AFP Photo/Handout/Spanish Geological and Mining Institute (IGME-CSIC))

Der heftigste Erdstoß mit einer Stärke von 4,3 sei am Sonntag kurz vor Mitternacht registriert worden, berichtete der Fernsehsender RTVE am Montag unter Berufung auf die Behörden der Kanareninsel. Das sei der bisher stärkste seit dem Vulkanausbruch gewesen.

Am Montag wurden derweil wegen der Gefahr giftiger Dämpfe erstmals nach mehreren Tagen wieder Ausgangssperren verhängt. Diese betreffen Orte mit insgesamt knapp 3.000 Einwohnern.

dpa/jp