Nach Waldbränden: Schwere Überschwemmungen auf der Insel Euböa

Auf der griechischen Insel Euböa haben starke Regenfälle große Schäden angerichtet. Im Norden der Insel wurden Häuser überschwemmt.

Menschen mussten gerettet werden, Teile von Straßen brachen weg, Strände wurden verwüstet.

Im Norden Euböas waren diesen Sommer bei verheerenden Bränden mehr als 50.000 Hektar Wald verbrannt.

Nun scheint sich die Befürchtung zu bewahrheiten, dass es durch die abgebrannten Flächen bei Unwettern zu Überschwemmungen und Erdrutschen kommt, weil es keine Büsche und Bäume mehr gibt, die das Wasser aufhalten könnten.

dpa/sh