Indo-Pazifik-Allianz bekräftigt bei Gipfel in Washington Ausbau der Zusammenarbeit

Die Vereinigten Staaten, Australien, Indien und Japan wollen ihr Engagement im Indopazifik-Raum ausbauen und damit auch einem wachsenden Einfluss Chinas entgegentreten.

Die Region vom Indischen bis zum Pazifischen Ozean bilde die Grundlage für gemeinsame Sicherheit und gemeinsamen Wohlstand, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung nach einem Treffen der Regierungschefs der vier Länder in Washington.

Offizielle Themen der Beratungen waren die Covid-19-Impfkampagnen, der Klimaschutz, der Ausbau regionaler Infrastruktur und sichere Lieferketten für Halbleiter.

Es war das erste persönliche Gipfeltreffen der vier sogenannten „Quad“-Staaten. Im März hatte es zwischen den vier Staats- und Regierungschefs Beratungen per Video-Schalte gegeben.

dlf/mh