Fridays for Future: Aktionen in 80 Ländern – Belgien erst im Oktober

Die Aktivisten von Fridays for Future rufen am Freitag zu ihrem achten weltweiten Protest für mehr Klimaschutz auf. Wie die Organisation am Donnerstag mitteilte, sind mindestens 1.400 "Klimastreiks" und Aktionen in mehr als 80 Ländern geplant.

Klimamarsch am 20. September in Brüssel (Bild: Benoit Doppagne/Belga)

Klimamarsch am 20. September 2019 in Brüssel (Bild: Benoit Doppagne/Belga)

In allen Ländern der EU wollen die Aktivisten auf die Straße gehen, um von den politisch Verantwortlichen eine ambitioniertere Klimaschutzpolitik zu fordern.

In Belgien finden am Freitag keine großen Protestaktionen statt. Stattdessen haben die Klimaschützer am 10. Oktober landesweite Demonstrationen für mehr Klimaschutz angekündigt.

In Deutschland wollen die Klimaschützer nur zwei Tage vor der Bundestagswahl am kommenden Sonntag ein deutliches Zeichen setzen. Bisher seien mehr als 450 Aktionen in allen Bundesländern angemeldet. Besonders große Kundgebungen erwarten die Organisatoren in Hamburg, Berlin, Freiburg und Köln.

dpa/sh