USA: UN-Sicherheitsrat muss Klimathemen mehr einbeziehen

Das Thema Klimawandel kommt nach Auffassung der USA im UN-Sicherheitsrat bisher zu kurz.

US-Außenminister Antony Blinken (Bild: Saul Loeb/Pool/AFP)

US-Außenminister Antony Blinken (Bild: Saul Loeb/Pool/AFP)

Die Klimakrise müsse in allgemeine außen- und sicherheitspolitische Überlegungen einfließen, hieß es am Mittwochabend von einer hohen Regierungsbeamtin vor einem UN-Sicherheitsratstreffen zum Thema Klima. An der Sitzung am Donnerstag will auch US-Außenminister Antony Blinken teilnehmen.

Die fragilsten Staaten der Welt seien genau die Staaten, die am stärksten von den gefährlichen Auswirkungen des Klimawandels betroffen seien. Die Klimakrise habe eindeutig auch sicherheitspolitische Folgen und könne Konflikte verschärfen.

dpa/sh