Waldbrand im Süden Spaniens unter Kontrolle – Jagd auf Brandstifter

Ein verheerender Waldbrand an der Costa del Sol im Süden Spaniens ist nach knapp sechs Tagen unter Kontrolle. Die Flammen zerstörten circa 9.700 Hektar Wald.

Waldbrand an der Costa Del Sol (Bild: Jorge Guerrero/AFP)

Bild: Jorge Guerrero/AFP

Die rund 2.700 Bewohner von acht evakuierten Dörfern und Wohnanlagen seien nun dabei, in ihre Häuser zurückzukehren, hieß es von offizieller Seite.

Die Behörden sind inzwischen davon überzeugt, dass der Waldbrand das Werk von Brandstiftern war.

dpa/cd