Unicef: Eine Milliarde Kinder sind durch Klimakrise extrem gefährdet

Fast jedes zweite Kind auf der Welt ist laut Unicef durch die Auswirkungen des Klimawandels extrem stark gefährdet.

Das UN-Kinderhilfswerk stellt am Freitag erstmals einen Klima-Risiko-Index für Kinder vor. Darin sind acht Gefahren definiert – wie Luftverschmutzung und Wasserknappheit – die dann zu fünf Bedrohungsstufen zusammengefasst werden.

In den Ländern der höchsten Bedrohungsstufe leben insgesamt eine Milliarde Kinder. Diese Nationen verursachen aber nur neun Prozent der weltweiten Emissionen.

dpa/jp