Vulkan Taal auf den Philippinen weiter aktiv

Immer neue Eruptionen des Vulkans Taal auf den Philippinen haben mittlerweile mehr als 15.000 Menschen in die Flucht getrieben.

Seit Anfang Juli stößt der Vulkan immer wieder Gase, Dämpfe und Rauch aus. Die Behörden befürchten, dass die Aktivität Vorbote eines größeren Ausbruchs sein könnte. Seit zwei Wochen gilt Warnstufe 3 von 5, was für „hohe vulkanische Unruhe“ steht.

Zuletzt war der Vulkan im Januar 2020 ausgebrochen. Damals mussten mehr als 370.000 Menschen ihre Häuser verlassen.

dpa/cd