Papst lehnt Rücktritt von Kardinal Marx ab

Papst Franziskus hat den Rücktritt des Münchener Erzbischofs Marx abgelehnt. Das schrieb das Oberhaupt der katholischen Kirche in einem Brief an Kardinal Marx, den der Heilige Stuhl am Donnerstag veröffentlichte.

Papst Franziskus bei der Audienz am Donnerstag (Bild: Andreas Solaro/AFP)

Papst Franziskus bei der Audienz am Donnerstag (Bild: Andreas Solaro/AFP)

„Ich stimme Dir zu, dass wir es mit einer Katastrophe zu tun haben: der traurigen Geschichte des sexuellen Missbrauchs und der Weise, wie die Kirche damit bis vor Kurzem umgegangen ist“, heißt es in dem Schreiben.

Marx wird sich voraussichtlich im Laufe des Tages dazu äußern, sagte sein Sprecher. Wann und wie genau, sei aber noch nicht klar.

Marx hatte am 21. Mai in einem Brief an Papst Franziskus seinen Amtsverzicht angeboten. Mit dem Verzicht könne vielleicht ein persönliches Zeichen gesetzt werden für neue Anfänge, für einen neuen Aufbruch der Kirche, so Marx. Das hatte in der katholischen Kirche für großes Aufsehen gesorgt.

dpa/vk

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150