Israel verbietet Handel mit Pelzen

Als erstes Land weltweit verbietet Israel den Handel mit Pelzen. Umweltministerin Gamliel hat am Mittwoch die entsprechende Anweisung unterzeichnet.

Pelzhandel (Bild: Michael Reynolds/EPA)

Bild: Michael Reynolds/EPA

Das Verbot soll in sechs Monaten in Kraft treten. Ausnahmen sollen allerdings für wissenschaftliche Untersuchungen sowie für religiöse Zwecke gelten. Dies betrifft etwa die Pelzhüte ultraorthodoxer Juden.

Die Tierrechtsorganisation Peta sprach von einem „historischen Sieg, der unzählige Füchse, Nerze, Hasen und andere Tiere davor schützen wird, grausam für ihre Haut getötet zu werden“.

dpa/sh