Tschechiens Regierungschef Babis übersteht Misstrauensvotum

Vier Monate vor der Parlamentswahl in Tschechien hat Regierungschef Babis eine Misstrauensabstimmung überstanden. Am Donnerstagabend votierten 89 Abgeordnete für die Absetzung des Kabinetts.

Tschechiens Regierungschef Babis während einer Rede vor der Misstrauensabstimmung im Parlament (Bild: Michal Cizek/AFP)

Tschechiens Regierungschef Babis während einer Rede vor der Misstrauensabstimmung im Parlament (Bild: Michal Cizek/AFP)

Die erforderliche Mehrheit von 101 Stimmen in der 200-köpfigen Kammer wurde damit verfehlt. Die Opposition warf Babis in einem mehr als elfstündigen Wortgefecht Versagen bei der Corona-Bekämpfung vor.

Seit Pandemiebeginn gab es in Tschechien mehr als 30.000 Todesfälle im Zusammenhang mit einer Infektion.

dpa/sh