Erneut starkes Erdbeben im Nordosten Japans – Keine Tsunami-Gefahr

Ein Erdbeben der Stärke 6,0 hat den Nordosten Japans erschüttert. Sein Zentrum lag vor der Küste der Präfektur Fukushima in einer Tiefe von 40 Kilometern.

Die Gefahr durch einen Tsunami bestehe nicht. Das teilte die Meteorologische Behörde mit. Berichte über Schäden oder Verletzte liegen bisher nicht vor.

Vor zehn Jahren war dieselbe Region von einer Tsunami-Katastrophe mit Tausenden Toten heimgesucht worden. Im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi kam es zu einem Super-Gau. In letzter Zeit wird die Region erneut wiederholt von Erdbeben heimgesucht.

dpa/est