Dutzende Bootsmigranten vor Küste Libyens ertrunken

Vor der Küste Libyens hat sich erneut ein Bootsunglück ereignet. Dutzende Menschen sind nach Angaben der Hilfsorganisation SOS Méditerranée ertrunken.

Das Rettungsschiff "Ocean Viking" (Archivbild: Alessandro Serrano/AFP)

Das Rettungsschiff "Ocean Viking" (Archivbild: Alessandro Serrano/AFP)

Das Rettungsschiff „Ocean Viking“ hatte einen Hilferuf erhalten, wonach ein Schlauchboot mit 130 Flüchtlinge in Seenot geraten war. Nach stundenlanger Suche habe die Besatzung an der Unglücksstelle nordöstlich von Tripolis mehrere Leichen gefunden, so die Organisation.

Nach UNO-Angaben sind in diesem Teil des Mittelmeers seit Januar etwa 360 Migranten bei dem Versuch, Europa zu erreichen, ums Leben gekommen.

dpa/jp