Palästinenserführung begrüßt Wiederaufnahme von US-Hilfszahlungen

Die Palästinenserführung hat die US-Entscheidung begrüßt, Hilfszahlungen an die Palästinenser wieder aufzunehmen.

Das Büro von Palästinenserpräsident Abbas teilte mit, die finanzielle Unterstützung werde der Bildung und Gesundheit von Hunderttausenden Schülern und Millionen Menschen in palästinensischen Flüchtlingslagern zugutekommen.

Das US-Außenministerium hatte am Mittwoch mitgeteilt, man wolle die von Ex-Präsident Trump gestoppte Unterstützung für Palästinenser wieder aufnehmen. Für humanitäre Hilfe sollen zunächst 150 Millionen US-Dollar an die UN gehen, zudem sollen 75 Millionen Dollar an Entwicklungshilfe für den Gazastreifen und das Westjordanland bereitgestellt werden. Weitere zehn Millionen Dollar sollen für Maßnahmen zur Friedensbildung eingesetzt werden.

dpa/sh