Drei Angreifer bei Attacke auf US-Botschaft in Damaskus getötet

Bei einem Anschlag auf die amerikanische Botschaft in Damaskus sind heute drei Angreifer getötet worden. Ein vierter Angreifer wurde leicht verletzt und anschließend festgenommen.

In der Botschaft kam nach ersten Informationen niemand zu Schaden. Der Innenminister sprach von einem Terroranschlag.
Die Beziehungen zwischen Damaskus und Washington sind angespannt. Die US-Regierung wirft der Führung unter Staatspräsident al- Assad vor, sie unterstützte Extremisten im Irak, im Libanon und den Palästinensergebieten.