Sprengstoffanschlag und Schüsse vor US-Botschaft in Damaskus

Vor der amerikanischen Botschaft in Damaskus haben zwei Männer nach Angaben von Augenzeugen ein mit Sprengstoff beladenes Auto zur Explosion gebracht.

Zu möglichen Opfern wurde noch nichts bekannt. Die syrischen Behörden kommentierten den Angriff zunächst nicht. Augenzeugen sahen, wie die Sicherheitskräfte die Straßen rund um die Botschaft sperrten. Zahlreiche Krankenwagen waren vor Ort.
Die Beziehungen zwischen Damaskus und Washington sind seit Jahren angespannt. Die Regierung von US-Präsident Bush wirft der Führung unter Staatspräsident al-Assad vor, sie unterstützte Extremisten im Irak, im Libanon und den Palästinensergebieten.