Hohe Strafen für Hochzeit mit 80 Gästen in Italien

Weil zu viele Gäste anwesend waren, hat die Polizei in Italien eine Hochzeitsparty mit 80 Gästen beendet.

Hochzeitsfeste dürfen derzeit nicht wie gewohnt organisiert werden (Illustrationsbild: PantherMedia/lolik4ever)

Hochzeitsfeste dürfen derzeit nicht wie gewohnt organisiert werden (Illustrationsbild: PantherMedia/lolik4ever)

Den Organisatoren und den Gästen der Party drohen nun hohe Strafen. Medienberichten zufolge muss jeder ein Bußgeld von 400 Euro zahlen.
Seit vergangenem Mittwoch sind Partys in Italien grundsätzlich verboten. Nur besondere Feierlichkeiten wie Hochzeiten dürfen stattfinden. Allerdings mit höchstens 30 Teilnehmern.

Auch in Italien steigen die Neuinfektionen mit dem Coronavirus rapide an: Am Samstag wurden fast 11 000 Neuinfektionen gemeldet. Die Regierung hat angekündigt, weitere Verschärfungen im Kampf gegen die Viruskrankheit zu beschließen.

dpa/dop

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150