Tansania: Brand auf Kilimandscharo eingedämmt

Der Großbrand auf Afrikas höchstem Berg ist den Behörden zufolge weitgehend unter Kontrolle.

Dank der intensiven Löscharbeiten und des Regens der vergangenen Nacht habe man es geschafft, das Feuer zu 99 Prozent einzudämmen, bestätigte Tansanias Nationalpark-Behörde. Es gebe noch einige Flecken, die rauchten, und diese würden von dem Helikopter, der seit Donnerstag im Einsatz ist, gelöscht. Die Marangu-Route, die von dem Brand am schwersten betroffen und kurzzeitig geschlossen war, sei nun wieder offen.

Der Großbrand war am vergangenen Sonntag aus bislang unbekannten Gründen an der Südflanke des 5.895 Meter hohen Berges im Norden Tansanias nahe der Grenze zu Kenia ausgebrochen. Laut Tanapa sind etwa fünf Prozent des Kilimandscharo-Nationalparks betroffen.

dpa/dop