Flüchtlingsboot vor Kreta gekentert – Mindestens drei Tote

Bei einem Unglück mit einem Flüchtlingsboot sind vor der griechischen Insel Kreta mindestens drei Menschen ertrunken, unter ihnen zwei Kinder.

57 Menschen wurden aus dem Wasser gerettet. Das teilte die Küstenwache mit.

Den Angaben zufolge kenterte das Boot wegen der starken Winde rund zwölf Seemeilen vor Kreta. Die Rettungsmannschaften suchten mit Hubschraubern nach den Menschen. Wie viele Flüchtlinge genau an Bord waren, ist nicht bekannt.

dpa/sh