Elf Jahre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Stadtrat billigt Vergleich

Elf Jahre nach dem Einsturz des Stadtarchivs in Köln hat der Stadtrat einem Vergleich über die Begleichung des Schadens zugestimmt.

Einsturz des Kölner Stadtarchivs (Archivbild vom 10.03.2009: EPA)

Einsturz des Kölner Stadtarchivs (Archivbild vom 10.03.2009: EPA)

So sollen die Firmen, die damals am U-Bahnbau beteiligt waren, der Stadt 600 Millionen Euro zahlen. Der gesamte Schaden wird auf 1,3 Milliarden Euro geschätzt.

Außerdem sollen die Firmen die U-Bahnstrecke auf eigene Kosten zu Ende bauen. Sie werden auch einen Gedenkraum für die Opfer errichten. Bei dem Einsturz am 3. März 2009 waren zwei Anwohner ums Leben gekommen.

dpa/cd