Indien, Irland und Norwegen in UN-Sicherheitsrat gewählt

Die Vereinten Nationen haben neue Mitglieder in den Sicherheitsrat gewählt. Von Januar 2021 an werden Indien, Irland, Mexiko und Norwegen für zwei Jahre Teil des Gremiums sein.

Flagge der Vereinten Nationen in New York (Bild: Yorick Jansens/Belga)

Illustrationsbild: Yorick Jansens/Belga

Im Kampf um einen weiteren Platz für ein afrikanisches Land kommt es am Donnerstag zu einer Stichwahl zwischen Kenia und Djibouti.

Der Sicherheitsrat wird von 15 Nationen gestellt, fünf davon sind ständige Mitglieder mit Veto-Recht, zehn weitere werden für zwei Jahre in das Gremium gewählt. Jährlich werden fünf von ihnen neu bestimmt.

dpa/cd