UN-Experten geißeln Israels Annexionspläne als Vision einer Apartheid

Fast 50 unabhängige Experten des UN-Menschenrechtsrates haben Israel davor gewarnt, seine Annexionspläne im Westjordanland umzusetzen.

Die Experten kritisierten auch die USA, weil sie die – wie es heißt – „unrechtmäßigen Pläne“ unterstützten und Israel zu weiteren Annexionen ermunterten.

Wenn die Pläne umgesetzt würden, sei das ein schwerer Verstoß gegen die Charta der Vereinten Nationen und die Genfer Konventionen, heißt es in der Stellungnahme der Experten. Sie sprechen von einer „Vision einer Apartheid des 21. Jahrhunderts“.

Der Nahost-Plan der US-Regierung sieht vor, palästinensisches Territorium in den Staat Israel einzugliedern. Bis zu 30 Prozent des Westjordanlandes soll Israel annektieren. Es entstünden palästinensische Inseln, die nicht verbunden seien und keinen Zugang zur Außenwelt hätten.

dpa/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150