Missbrauchsfall von Münster: Hinweise auf mögliche weitere Opfer

Im Missbrauchsfall Münster sind zwei weitere mögliche Opfer bekannt geworden. Zwei Väter hätten Anzeigen erstattet. Ihre Söhne seien von bereits Beschuldigten unsittlich berührt worden.

Missbrauchsskandal: Tatort in Münster

Bild: Ina Fassbender/AFP

Die Anzeigen richteten sich nicht gegen den 27 Jahre alten Hauptverdächtigen aus Münster, so die Polizei.

Die Kinder seien im gleichen Altersrahmen wie die bisher bekannten drei Opfer – also zwischen fünf und zwölf Jahren. Bislang gab es in dem Fall Festnahmen von elf Tatverdächtigen.

dpa/cd