Gesichtsmasken an australischen Stränden angespült

An australischen Stränden sind zahlreiche Gesichtsmasken angespült worden.

Medienberichten zufolge stammen die Masken aus rund 40 Containern, die ein Frachtschiff am Wochenende in rauer See verloren hatte.
Der Frachter war auf dem Weg von China nach Melbourne gewesen, als er wegen schlechten Wetters in Schwierigkeiten geriet. Mehrere Container lösten sich.

Das ungewöhnliche Strandgut wurde an Stränden nördlich von Sydney angeschwemmt. Dabei waren auch Baumaterial und medizinische Gegenstände.

dpa/est